Lena Meyer-Landrut in Johannesburg – Making of eines Werbe-Spots

Weitere Länder-Informationen zu Südfafrika unter .

Lena Meyer-Landrut, Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2010, begibt sich in Südafrika auf neue Pfade. In Johannesburg wird der Werbespot eines Automobilherstellers produziert. In der Hauptrolle: Lena Meyer-Landrut. Die Story handelt von zwei jungen Menschen, die – geführt von in Trickfilmtechnik animierten Graffitis und mit Hilfe der modernen Technologien des Autos – schließlich zusammen finden. Reisefernsehen.com hat einen Blick hinter die Kulissen geworfen. Hier das Making of .

Müngstener Brücke – Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke / Germany’s highest rail bridge

An der Mündung des Morsbachs in die Wupper, an der die drei bergischen Städte Solingen, Wuppertal und Remscheid aneinandergrenzen, überspannt die Müngstener Brücke das Tal der Wupper. Die 1897 eingeweihte Brücke, die die Städte Solingen und Remscheid miteinander verbindet, ist mit ihren 107 Metern noch immer die höchste Eisenbahnbrücke Deutschlands. Bis heute ist mit dem eindrucksvollen Bau eine Legende verbunden. So soll der letzte Niet, den die Arbeiter einschlugen, aus purem Gold gewesen sein. Gefunden wurde er allerdings noch nicht.

Wer selbst über Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke fahren will, folgt ab dem Brückenpark Müngsten einfach den Schildern „Bahnhof Solingen-Schaberg” folgen. Während der Fahrt mit dem „Zug Müngsteraner” über die Brücke hat man spektakulären Blick über das Tal der Wupper. ()

Unterhalb der Brücke, im Mittelpunkt des Städtedreiecks, befindet sich der Brückenpark Müngsten. Der Landschaftspark will Natur und Technik miteinander verbinden. Das Ensemble aus Stahlkonstruktion und idyllischer Talaue zieht jährlich viele Tausend Ausflügler an. Am Eingang des Parks befindet sich ein Kotten, in dem heute eine Schmiede ansässig ist. Zum Kotten gehört ein kleines Wehr mit einer aktiven Wasserkraftanlage. Die Ufer- und Auenzone lädt zum Sonnenbaden, Spielen und Picknicken ein. Eine Attraktion ist das Müngstener Rätsel: im Park gibt es zehn Rätselfragen auf Bodenplatten verteilt und wer Augen und Ohren offen hält, findet im Park auch die Antworten.

Ein besonderes Highlight ist die Schwebefähre, eine auf Seilen über das Wasser schwebende “Draisine”, die Wanderer trockenen Fußes “über die Wupper gehen” lässt. 50 Cent kostet die Überfahrt pro Person. Fahrräder können übrigens auch mitgenommen. Kosten: 50 Cent. Die Mitnahme von Kinderwagen und Rollstühlen ist dagegen kostenfrei. Kinder unter drei Jahren fahren gratis. ().

Der Weg vom Brückenpark Müngsten führt Wanderer und Spaziergänger zu Schloss Burg. Hoch oben über der Wupper, in 110 Metern Höhe, thront die mächtige Burganlage, die 300 Jahre lang das Machtzentrum der Grafen von Berg war. Diesem Herrschergeschlecht hat das Bergische Land seinen Namen zu verdanken. Wer sich für das Mittelalter interessiert, findet im Bergischen Museum auf Schloss Burg das ganze Jahr über eine Fülle an Informationen. Beliebt sind auch die vielen Veranstaltungen wie Ritterspiele und Märkte. ().

Von Schloss Burg geht gibt es an den Wochenenden und an Feiertagen ein Busverkehr zurück zum Brückenpark Müngsten. Buslinie 687 Schloss Burg – Brückenpark Müngsten.

Nicaragua powered by Reisefernsehen.com – Reisevideo / travel video

Nicaragua grenzt im Norden an Honduras und im Süden an Costa Rica sowie im Westen an den Pazifik und im Osten an die Karibik. Im Norden erstrecken sich die Cordilleres Isabella. Hier liegt auch der Lago de Managua. Zahlreiche Vulkane, wie der bekannte Momotombo, erheben sich nordwestlich des Sees. Der größte See Zentralamerikas, der Lago de Nicaragua, liegt im Südwesten des Landes. Knapp 20 Prozent der Landesfläche sind als Reservate oder Nationalparks geschützt. Man findet einen wahren Reichtum an Flora und Fauna. Über 6.500 verschiedene Pflanzenarten sowie 15.000 Insekten-, 650 Fisch-, 3.700 Muschel- und 1.400 andere Tierarten gibt es hier.

Unter Reisenden gilt Nicaragua noch als Geheimtipp. Der kleine Staat in Zentralamerika bietet eine Vielfalt aus Vulkanen, Regenwäldern und Seen, Traumstränden und imposanten Kolonialstädten. Touristen findet man vor allem an den weißen Pazifikstränden, im Künstlerdorf Masaya oder in der Kolonialstadt Granada. Weitere touristische Sehenswürdigkeiten sind der rauchende Schlund des Masaya-Vulkans und das Insellabyrinth des Solentiname-Archipels im Gran Lago.

Gambia (Africa) powered by Reisefernsehen.com – Reisevideo / travel video

Weitere Länder-Informationen zu Gambia unter .

Gambia ist das kleinste afrikanische Land mit circa 11.000 Quadratkilometer Fläche und 1,78 Millionen Einwohnern. Abgesehen vom knapp 80 Kilometer langen Küstenabschnitt am Atlantischen Ozean ist Gambia vollständig vom Staat Senegal umschlossen. Von enormer historischer Bedeutung ist die kleine Binneninsel James Island mitten im Gambia Fluss. Im 17. Jahrhundert wurde sie von den britischen Besetzern Gambias als strategischer Ausgangspunkt für den Handel von Gold und Elfenbein, später für den Handel von Menschen genutzt. Noch heute sind auf der Insel Ruinen zu finden, Reste einer alten Festung, die den damaligen Sklavenhandel dokumentieren. Aus diesem Grund wurde James Island 2003 als UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.

Kenia / Kenya powered by Reisefernsehen.com – Reisevideo / travel video

Weitere Länder-Informationen zu Kenia unter .

Kenia lässt sich auf verschiedene Arten erkunden: bei einer der zahlreichen Safaris, auf den Spuren alter Kulturen oder per Pedes durch faszinierende Landschaften. Das Land lädt zum Müßiggang ein, etwa bei der Erholung an der kenianischen Küste, wo der Indische Ozean auf einer Länge von 480 Kilometer auch zu Sportaktivitäten und Erkundungen der Unterwasserwelt einlädt. Die tierreichen Savannen, die mannigfaltigen Bergregionen und die weißen Sandstrände warten auf Touristen, um ihnen die „schönsten Wochen des Jahres” zu versüßen.

Auf Swahili bedeutet Reise „Safari” — also lassen Sie uns auf Safari durch Kenia begeben: Elefanten, Nashörner, Leoparden, Büffel, Löwen … – die Einmaligkeit der kenianischen Tierwelt kann man bei Safaris hautnah erleben. Besonders beeindruckend sind etwa vorbeiziehende Zebra- oder Giraffenherden von der Skyline Nairobis oder in den Sommermonaten riesige Tierherden, die aus der Serengeti in das Schutzgebiet der Masai Mara wandern. Tierbeobachtungen kann man auf viele Arten machen — im Jeep, zu Fuß, per Fahrrad, auf Pferde- oder Kamelrücken oder in luftiger Höhe im Heißluftballon. Da ist sicher für jeden die richtige Reiseart zu finden.

Weitere Informationen: Kenya Tourist Board –

Namibia powered by Reisefernsehen.com – Reisevideo / travel video

Reisevideo Nambia by Reisefernsehen.com – Weitere Länder-Informationen zu Namibia unter .

Alaska (Nord Amerika / North Amercia) powered by Reisefernsehen.com – Reisevideo / travel video

Reisevideo über Alaska by Reisefernsehen.com – Weitere Länderinfos über Alaska unter